Agrar- und Umweltökonomen aller Länder, vereinigt euch! Teil 1B

Hier noch ein paar ergänzende grafische Darstellungen zu gestern: Weiterlesen

Werbeanzeigen

Agrar- und Umweltökonomen aller Länder, vereinigt euch! Teil 1

Teil 1B hier, Teil 2 da.

Nicht zuletzt wegen meiner Arbeit in BonaRes, wo es um die nachhaltige Nutzung landwirtschaftlicher Böden geht, beginne ich mich immer stärker für die Schnittstelle zwischen Landwirtschaft und Umwelt zu interessieren. Als Umweltökonom wage ich mich damit zunehmend auf das Terrain der Agrarökonomik. Interessanterweise hörte ich bereits von mehreren Kolleg*innen, die schon länger an dieser Grenze aktiv sind, dass die Interaktionen zwischen Umwelt- und Agrarökonom*innen eher wenige sind. Das beschloss ich zu überprüfen – und zwar mit den Mitteln einer einfachen bibliometrischen Analyse. In diesem Beitrag geht es also darum, inwiefern agrar- und umweltökonomische Forschung sich aufeinander beziehen.

Weiterlesen

Grundlagenforschung vs. post-normale Wissenschaft

Meine Promotionszeit neigt sich dem Ende hin. Das bedeutet, dass ich mir allmählich Gedanken machen sollte, in welche Richtung sich meine wissenschaftliche Karriere entwickeln soll (sofern sie überhaupt fortgesetzt werden kann, was ich hier erstmal voraussetze). Natürlich wird meine letztendliche Entscheidung von der Marktsituation beeinflusst (ggf. sogar vollständig determiniert) – aber man kommt nicht umhin, sich mal grob zu überlegen, was man denn in der Zukunft reißen möchte, welches Gebiet man beackern würde. Eine wichtige Teilfrage, die mir früher nicht aufkam, ist die Frage nach Grundlagenforschung vs. anwendungsorientierter oder gar politikrelevanter Forschung (was man in der Ökologischen Ökonomik manchmal unter dem Begriff „post-normale Wissenschaft“ findet). Weiterlesen

Sozialwissenschaften? Wie isst man das?

Als Mitarbeiter des Fachbereichs Sozialwissenschaften an dem naturwissenschaftlich-technisch geprägten UFZ musste ich mehrmals feststellen, dass die Bedeutung sozialwissenschaftlicher (Umwelt-)Forschung vielen, Laien wie Wissenschaftlern, nicht klar ist. Wozu braucht man das? Wie isst man das? „Was macht ihr eigentlich den ganzen Tag lang?“ Weiterlesen